Vita


Allgemeiner Werdegang / Studium
Anna Fischer, geboren in Gladbeck, arbeitete zunächst als Schauspielerin am Städtebundtheater Hof. Dem
Studium an der Schauspielschule München ( priv. Gesangsunterricht bei Dietrich Henschel) folgte ein
Gesangsstudium am Conservatorium Maastricht u.a. bei Rachel Ann Morgan. Sie setzte ihre Ausbildung bei
Prof. Barbara Schlick und Danielle Grima an der Musikhochschule Köln, Abt. Wuppertal fort und absolvierte
ihre Künstlerische Reifeprüfung mit Bestnote.

Meisterkurse
Anna Fischer war Stipendiatin der von August Everding gegründeten „Münchner Singschul“ bei Hans Sotin und
besuchte Meisterkurse u.a. bei Kai Wessel, Gerhard Darmstadt, Konrad Junghänel (italienische Barockmusik),
Gerhard Kahry (Mozartinterpretation), Paul Esswood (Monteverdi und seine Zeit), Rudolf Piernay (Oper), Irwin
Gage und Esther de Bros (Lied, Schubert „Winterreise“), Ingeborg Danz, Sarah Walker und Rudolf Piernay (Bach-
Akademie Stuttgart, Leitung H.Rilling), Ulf Bästlein und Charles Spencer (Lied, Mahler).

Berufserfahrung / Oper
An der Oper war sie in „Hänsel und Gretel“, „Hand of Bridge“ (Maastricht, Opernstudio), „The Medium“ (u.a.
Arnheim, Amsterdam), „Zauberflöte“ (Meran), „Mio, mein Mio“ (Uraufführung, Deutsche Oper Berlin), „Operation
Mitternacht“ (Uraufführung, Oper Bonn), „Katzelmacher“ (Uraufführung, Oper Wuppertal) und  „Amadigi“ (mit
Aufführungen in Bad Lauchstädt im Rahmen der Händelfestspiele, Hannover, Bury St. Edmunds und Bayreuth) als
Solistin tätig. Von 2005 bis 2009 war sie festes Ensemble-Mitglied am Staatstheater Cottbus. Wärend dieser Zeit
sang sie auch in den Theatern Potsdam, Frankfurt O. und Winterthur. Für die Spielzeit 2009/2010 wechselte sie
zum Theater Regensburg. Seit September 2010 ist die Altistin wieder freiberuflich tätig.

Konzert
Im Oratorienfach sang sie unter anderem die Johannespassion (Bach) in der Philharmonie Köln,
Weihnachtsoratorium (Bach) und Requiem (Mozart) im Schauspielhaus Berlin, Magnificat (Bach), Messias (Mozart-
Fassung) und Oratorio de Noel (Saint-Saens) in der Philharmonie Berlin. Ihre Konzerttätigkeit führte sie in die
Niederlande, nach Frankreich
(u.a. Schütz-Werke in der „Englise de la Trinite, Paris), Italien, Portugal (Messias,
Ingreja da Lapa und Kathedrale in Porto) und im Herbst 2009 nach Mexiko City (Dirigent: Francis Alun). Seit 2000
arbeitet sie im Lied-Duo mit dem Pianisten Theo Palm zusammen (www.fischer-palm.de). Mit Cord Garben nahm
Anna Fischer eine CD mit unbekannten Heine-Vertonungen auf. Sie widmet sich auch der zeitgenössischen
Konzertliteratur und wirkte bei Uraufführungen mit (u.a. Liederabend im Rahmen des Rheinischen Musikfestes /
WDR) : “Komponisten der Region“, Werke von Franz Surges, Theo Palm und Friedrich Radermacher.
Vita (kompletter Lebenslauf zum Download)

Die Kommentare wurden geschlossen